Mit dem Wohnmobil nach Spanien

21. Juli 2022 in Reiseziele

Wenn du an Spanien denkst, kommt dir eine Reise mit dem Wohnmobil vielleicht gar nicht in den Sinn. Aber die beste Art, Spanien zu besuchen, ist hinter dem Lenkrad eines Wohnmobils! Dieses Land ist so atemberaubend, dass man es am besten mit dem Wohnmobil durchquert, anstatt all diese Schönheit zu verpassen, wenn man im Flugzeug sitzt. Mit einem Wohnmobil bestimmst du selbst, wo du hinfährst, und kannst deine Reise nach Belieben anpassen. Tolles Wetter? Fahre einfach an den Strand! Ein regnerischer Tag? Besuche stattdessen eine der spannenden Städte wie Sevilla, Valencia oder San Sebastian. Wohin die Reise geht liegt ganz bei dir!

Wir erzählen dir in diesem Blog alles über die Anreise, Verkehrsregeln und Campingplätze, bis hin zu unseren Lieblingszielen. Am Ende dieses Artikels wirst du es nicht erwarten können, deine Koffer zu packen und direkt nach Spanien zu reisen!

Goboony wohnmobil Spanien

Wie lange dauert die Fahrt mit dem Wohnmobil nach Spanien?

Von Deutschland nach Spanien zu fahren ist eine lange Reise, die man vorher gut planen sollte. Wenn du deine Reise im Norden oder Nordwesten Deutschlands beginnst, empfiehlt es sich, durch die Niederlande oder Belgien zu fahren. Diese Länder sind leicht zu durchfahren, was dir eine Menge Zeit sparen wird. Sobald du Frankreich erreichst, solltest du schnell in Richtung Süden fahren. Lass dich nicht dazu verleiten, durch Paris zu fahren, denn hier musst du mit hohem Verkehrsaufkommen rechnen! Fahre stattdessen um Paris herum und suche dir eine schöne französische Stadt aus, in der du übernachten kannst. Wir empfehlen Reims oder Troyes. Dort kannst du dich ausruhen und dann am nächsten Tag weiter nach Spanien fahren. Von Reims aus erreichst du die spanische Grenze in etwa 10 Stunden Fahrzeit. Oder in 12, wenn du eine schöne Pause einlegst!

Wenn du in der Mitte Deutschlands startest, empfehlen wir, über Frankfurt und knapp unterhalb von Luxemburg nach Frankreich zu fahren. Du kannst in Dijon übernachten oder Lyon besuchen, was beides tolle Ziele sind! Von Lyon aus sind es etwa 7 Stunden Fahrt bis zur spanischen Grenze. Das bedeutet, dass du rechtzeitig zum Abendessen deine erste Portion Tapas essen kannst.

Von Süddeutschland aus könnte man die Fahrt von Deutschland nach Spanien an einem einzigen langen Tag bewältigen. Wir empfehlen das aber nicht, denn es gibt so viele wunderschöne Zwischenstopps auf dem Weg. Wir empfehlen einen Zwischenhalt an der Küste, denn nichts ist besser als frische Meeresfrüchte und ein Spaziergang am Wasser nach einem langen Fahrtag. Übernachte zum Beispiel in Montpellier an der französischen Mittelmeerküste oder mach einen kleinen Abstecher nach Marseille. Am nächsten Tag kannst du gleich am Morgen losfahren und zur Mittagszeit in Spanien sein! 

Goboony wohnmobil Spanien

Darf man in Spanien Wildcampen?

Wie in vielen anderen europäischen Ländern ist auch in Spanien das Wildcampen nicht erlaubt. Je nach Region kann es jedoch toleriert werden, insbesondere wenn man an bestimmten Stellen über Nacht parkt. Informiere dich immer über die gesetzlichen Bestimmungen und frage um Erlaubnis. Denke auch daran, beim Wildcampen typisches  „Campingverhalten", wie das Ausrollen des Vorzelts und draußen sitzen, nicht erlaubt ist. 

Du suchst nach einem schönen Campingplatz in Spanien? Wir haben ein paar Vorschläge für dich.

1. Camping Estanyet

Dieser familienfreundliche Campingplatz liegt in der Nähe der tollen Stadt Tarragona und bietet direkten Zugang zu einem Strand. Außerdem gibt es ein Freibad, in dem du dich nach einem langen Fahrtag herrlich abkühlen kannst. Du kannst dir Kanus ausleihen und einen Tag auf dem Wasser verbringen, oder ein Fahrrad mieten, um die Gegend zu erkunden - ein Vergnügen für die ganze Familie!

Preis: ab 27,93€ pro Nacht.  

GPS: 40.539964, 0.520742

Passeig del, Av. del Marjal, s/n, 43569 Les Cases d'Alcanar, T, Spanien

2. Tres Estrellas

Eingebettet in einen ruhigen Pinienwald liegt Tres Estrellas. Dieser Campingplatz bietet schattige Stellplätze mit viel Platz. Die Nähe zu Barcelona ist besonders vorteilhaft, denn so kannst du diese wunderbare Stadt erkunden, ohne extrem hohe Preise für eine Unterkunft zahlen zu müssen. 

Außerdem liegt der Campingplatz in der Nähe eines Sandstrandes, der nach einem Tag in der Stadt eine willkommene Abkühlung bietet. Ein Restaurant vor Ort bereitet köstliche lokale Gerichte zu. Der Campingplatz eignet sich auch hervorragend für einen Besuch von Freunden, da es in der Nähe viele Aktivitäten gibt und dein Stellplatz viel Privatsphäre bietet. 

Preis: ab 17,45€ pro Nacht.     

GPS: 41.272307, 2.042788

C-31, km 186,2, 08850, Barcelona, Spanien

3. Camping Interpals

Wenn du auf der Suche nach einem Ferienpark in Spanien bist, dann bist du auf Camping Interpals genau richtig. Dieser Campingplatz liegt in der Nähe der atemberaubenden Buchten der Costa Brava und des größten Abenteuerparks Südeuropas, Costa Brave Parc Aventura

Auf dem Campingplatz selbst erwartet dich ein Außenpool, ein Jacuzzi, eine Bar und vieles mehr. Dieser Wohnmobilstellplatz ist die perfekte Kombination aus Luxus und Camping und sorgt für den "Glam" in Glamping!

Preis: ab 19,20€ pro Nacht. 

GPS: 41.980838, 3.200190

Av. Mediterranea, 117, 17256 Pals, Girona, Spanien

4. Bonterra Resort

Das ideal an der Mittelmeerküste gelegene Bonterra Resort ist einer unserer Lieblingscampingplätze in Spanien. Es liegt zwischen Tarragona und Valencia. Abgesehen von den Sandstränden können die Gäste in der Nähe des Campingplatzes zahlreiche Wanderrouten erkunden, die lokale Küche mit Meeresfrüchten genießen oder sogar einige der Musikfestivals in der Region besuchen!  Gäste aller Altersgruppen kommen hier garantiert auf ihre Kosten, denn der Campingplatz verfügt über Swimmingpools, ein Restaurant mit Bar, Sportanlagen und ein Fitnessstudio. 

Preis: Ca. 26,50€ pro Stellplatz und Nacht. 

GPS: 40.05802248522844, 0.07296264744114057

Av. Barcelona, 47, 12560 Benicàssim, Castelló, Spanien

5. La Bella Vista

Der ganzjährig geöffnete Bella Vista Camping and Caravan Park in Malaga liegt direkt am Strand, so dass du den kürzesten Weg zum Wasser hast! Von deinem Stellplatz aus hast du einen ungehinderten Blick auf die Küstenlinie. In der Umgebung gibt es viel zu unternehmen, von Wassersport über Märkte bis hin zu Weintouren und vielem mehr!

Preis: ab 25€ pro Nacht

GPS: 36.345619, -5.235310

Crtra, N-340, km 142, 8, 29692 Alcorrín, Málaga, Spanien

Goboony wohnmobil Spanien

Was muss ich beim Fahren mit dem Wohnmobil in Spanien beachten?

Du wirst feststellen, dass sich das Fahren in Spanien nicht allzu sehr vom Fahren in Deutschland unterscheidet. Wie vielerorts ist es verboten, unnötig zu hupen. In städtischen Gebieten ist die Hupe außer in Notfällen überhaupt nicht erlaubt. Es wird empfohlen, stattdessen die Lichthupe zu benutzen.

Nur Fahrzeuge, die eine Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h erreichen, dürfen die Autobahn benutzen.Glücklicherweise schaffen Wohnmobile das immer! Schau dir diesen vereinfachten Leitfaden mit den Straßenschildern an, die es nur in Spanien gibt.

Wenn du in Spanien fährst, musst du die folgenden Dinge in deinem Fahrzeug mitführen:

  • Reflektierende Jacken
  • Warndreieck
  • Dokumente - Führerschein, Ausweis, Kfz-Versicherungsnachweis, Fahrzeugschein

Lass dich von den Mautstraßen in Spanien nicht überraschen! Du kannst dir im Voraus eine VIA-T-Box besorgen, um Zeit zu sparen, oder während der Fahrt in Spanien Mautstellen benutzen. Hier findest du weitere Informationen über Mautstraßen in Spanien.

Goboony wohnmobil Spanien

Die besten Reiseziele mit dem Wohnmobil in Spanien

Gut, du weißt jetzt, wie du mit dem Wohnmobil nach Spanien kommst, du kennst die Verkehrsregeln, hast eine Liste mit tollen Wohnmobilstellplätzen, aber jetzt zu der wohl wichtigsten Entscheidung für deine Reise nach Spanien... wohin wirst du fahren?

Hier sind unsere Lieblingsziele in Spanien, die du mit dem Wohnmobil besuchen kannst:

1. Nerja

Dieser charmante Küstenort an der Costa del Sol ist nur wenige Kilometer von den belebten Stränden Málagas entfernt und liegt an den Ausläufern des Sierra de Almijara-Gebirgszuges. Dieses traditionelle Fischerdorf hat sich zu einem wunderbaren Urlaubsziel am Strand entwickelt, ohne dabei seine authentische spanische Atmosphäre zu verlieren. 

Dank der Lage kannst du deinen Urlaub in Ruhe genießen, wann immer du willst, aber auch jederzeit einen Tagesausflug ins lebhafte Malaga unternehmen. So kannst du Zeit an einem der besten Strände Spaniens verbringen, ohne die Flut von Touristen und Müll.  

In Nerja erwarten dich sage und schreibe 8 km Strand, von denen der Strand Den Salon Beach der meistbesuchte ist. Das Wasser ist klar und seicht, und somit ideal für jüngere Besucher. Besonders spektakulär ist der Blick über das Wasser vom Balkon von Europa in Nerja, wo du von einer alten Burg aus auf das Meer hinunterblicken kannst.

2. Sevilla

Sevilla wurde ursprünglich als römische Stadt gegründet, ist aber seither enorm gewachsen und aufgeblüht und zählt heute drei UNESCO-Welterbestätten! Im Herzen der Stadt erwartet dich ein bemerkenswerter monumentaler Komplex, der aus der Kathedrale, dem Alcázar und dem Archivo de Indias besteht. Sie verkörpern das "Goldene Zeitalter" Spaniens und vereinen Spuren der islamischen Kultur, jahrhundertelange kirchliche Macht, königliche Souveränität und immense Handelsmacht.

Während die Hauptstadt Spaniens Madrid ist, ist Sevilla die Hauptstadt und größte Stadt der autonomen Gemeinschaft Andalusien. In Sevilla gibt es zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken, darunter die erste Tabakfabrik Europas, das Museum der Schönen Künste und die schönsten Gärten und Parks, die Spanien zu bieten hat. 

Sevilla ist auf jeden Fall einen Besuch wert für alle, die in ihrem Urlaub gerne aktiv sind und die Umgebung erkunden möchten. Die Stadt ist auch der Geburtsort des Flamenco, daher empfehlen wir dir, eine Flamenco-Vorführung zu besuchen oder es selbst einmal auszuprobieren! 

3. Menorca

Nicht zu verwechseln ist Menorca mit dem beliebten Reiseziel Mallorca. Menorca ist viel entspannter als diese berühmte Partystadt. In Spanien ist Menorca der erste Ort, an dem man den Sonnenaufgang sehen kann, also stehe unbedingt früh genug auf, um ihn mit eigenen Augen zu genießen.

Menorca hat wunderschöne Strände, die sich aber nicht im Geringsten überlaufen anfühlen. Es gibt Strände für jeden Reisetyp, wobei Playa De Binigaus für Familien empfohlen wird und Cala Mitjana als idyllischer Ort für Romantiker gilt. Wenn du dich nach Ruhe sehnst, ist Menorca das perfekte Urlaubsziel. Genieße den köstlichen lokalen Käse oder die Meeresfrüchte, lies ein paar Bücher und wandere an der Küste entlang. Diese Insel ist wirklich ein kleines Paradies!

4. Nationalpark Ordesa y Monte Perdido

Du wirst es schwer haben, einen schöneren Ort als den Nationalpark Ordesa y Monte Perdido zu finden. Er gilt als einer der spektakulärsten Wanderwege Europas und hat es dennoch geschafft, nicht von Touristen überrannt zu werden. 

Der Nationalpark Ordesa y Monte Perdido befindet sich in den Pyrenäen in der Provinz Huesca in Aragonien. Er ist bereits seit 1918 ein Nationalpark, aber 1982 wurde das Schutzgebiet auf die gesamte Region ausgeweitet. Das Aushängeschild des Parks ist der Weg durch die Ordesa-Schlucht, der einem atemberaubenden Fluss zwischen imposanten, 3.000 Fuß hohen Wänden folgt und mit einem Wasserfall endet, der das Meisterwerk vervollständigt. Für diejenigen, die keine Höhenangst haben, gibt es darüber hinaus balkonartige Pfade mit unglaublichen Aussichten. 

In diesem Park leben auch zahlreiche tolle Wildtiere, darunter eine Population von Lämmergeiern mit einer Flügelspannweite von 10 Fuß - halte dein Baby also immer in der Nähe! Es gibt zahlreiche Campingplätze sowie Möglichkeiten zum Wildcampen in der Gegend. Informiere immer, ob es erlaubt ist, wild zu campen, und halte dich an die allgemeinen Regeln für Wildcamping! 

5. Santander

Santander liegt im Norden Spaniens und könnte daher dein erster Halt auf deiner Wohnmobilreise nach Spanien sein. Die Stadt ist bei den Einheimischen als die Stadt mit den besten Stränden bekannt. Santander besteht aus einem Küstenabschnitt, der Costa de Cantabria genannt wird, und bietet eine Aussicht, die kaum zu übertreffen ist. Die Playa de la Magdalena ist einer der beliebtesten Badestrände, aber es gibt noch Dutzende weitere. Auf der Península de la Magdalena kannst du bei einem Picknick und einem Spaziergang die herrliche Aussicht auf die nahe gelegenen Strände und das tosende Meer genießen. Es gibt sogar Seehunde und Pinguine zu sehen! Für Kinder sind die nachgebauten spanischen Galeonen und ein kleiner Zug, der um die Landzunge herumfährt, besonders interessant. 

Nach dem Strandbesuch empfehlen wir einen Ausflug zur beeindruckenden Catedral de la Asunción, einer ruhigen Kathedrale, die aus zwei gotischen Kirchen aus dem 15. und 13. Jahrhundert besteht. In diesen Kirchen kann man die Reliquien der Schutzpatronen von Santander besichtigen und durch die Glasböden einen Blick auf die alten römischen Fundamente werfen. 

Santander ist auch einer der besten Orte Spaniens, um Meeresfrüchte zu essen, denn die frischen Fänge krabbeln einem förmlich auf den Teller! Gönne dir köstliche Tapas und Meeresfrüchte in einem der zahlreichen Lokale entlang der Küste. 

Goboony wohnmobil Spanien

6. Montes Universales

Dieses Gebirge liegt etwa auf halber Strecke zwischen Madrid und Valencia und ist der perfekte Zwischenstopp auf dem Weg von der einen zur anderen Großstadt. Da es sich um das am wenigsten besiedelte Gebiet Spaniens handelt, kannst du eine ruhige Atmosphäre erwarten und dich darauf einstellen, lange Strecken zu fahren, ohne jemanden zu sehen. 

Die Gebirgskette ist 32 km lang und der höchste Punkt, der Caimodorro, ist 1.935 m hoch. Ein weiterer wichtiger Gipfel ist die Muela de San Juan mit 1.830 m. Das Gebiet ist dicht bewaldet und verfügt über zahlreiche Wanderwege. Wenn man überlegt, wohin man in Spanien reisen möchte, sollte diese Gebirgskette für alle begeisterten Wanderer, Radfahrer und Abenteurer unbedingt auf der Liste stehen. In der Umgebung gibt es Campingplätze, und auch das Wildcampen ist für eine einzige Nacht pro Stelle erlaubt, wobei die Einstellung „spät ankommen, früh abreisen" gilt.

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen, denn es gibt so viele unglaubliche Urlaubsziele in Spanien. 

Es ist an der Zeit, die Koffer zu packen und mit dem Wohnmobil nach Spanien zu fahren! Du wirst es nie bereuen, dieses atemberaubende Land hinter dem Steuer eines Wohnmobils zu erkunden, denn auf diese Weise wirst du so viel sehen, was du mit dem Flugzeug verpassen würdest. Gib dich nicht damit zufrieden, nur eine Stadt in Spanien zu besuchen, sondern mach einen Roadtrip, um so viele wie möglich zu sehen! 

Hast du kein Wohnmobil für deine Reise? Kein Problem, wir haben eine große Auswahl und helfen dir gerne, das perfekte Wohnmobil zu finden. Wenn du ein Wohnmobil für eine längere Reise mietest, kannst du von einem „Langbucher-Rabatt" profitieren und bis zu 10 % bei deiner Buchung sparen.