Wohnmobil mieten in Italien

0 Filter
Sortieren nach:


×

Daten

Start- und Enddatum bis Daten löschen

Preis pro Tag

Angebote

Wo beginnt deine Reise?

Stornieren

Schlafplätze

Wohnmobil-Typ

Baujahr

Komfort an Bord

Während der Fahrt

Haustiere:

Rauchen:

Festivals:

Wohnmobil mieten in Italien

Wenn man an Italien denkt, dann kommen einem sofort weiße Sandstrände, blau schimmerndes Wasser und große Nudelportionen in den Sinn! So oder so ähnlich würden Italien viele beschreiben, auch wenn das Land weit mehr zu bieten hat. Es lohnt sich ein Wohnmobil zu mieten, um in Italien den Traum vom Roadtrip wahr werden zu lassen und das Land auf vier Rädern zu erkunden! Sie entscheiden selbst, welche Reiseroute sie einschlagen. Über die Wohnmobilvermietung von Goboony finden Sie zahlreiche Privatbesitzer, die ihre Camper zur Verfügung stellen. Ein großer Vorteil dabei ist, dass sie die besten Tipps für Ihre Italienreise gleich mit dazu bekommen. Die Möglichkeiten einen Campingbus in Italien zu mieten sind vielfältig im ganzen Land von der Modemetropole Mailand bis zur Hafenstadt Genua und noch weiter.

 

Mehr lesen …

Mehr als 111.500 Mieter haben es bereits getan

Campingplätze in Italien

Wenn Sie sich entschieden haben und der Campingbus für den Italien-Roadtrip gebucht ist, steht als nächstes die Suche nach dem passenden Campingplatz an. Wo liegen die besten Stellplätze? Es wäre schwierig, wenn man alle aufzählen würde. Deshalb beschränken wir uns auf einige Highlights, die herausstechen. Wer in Norditalien campen möchte, für den kommt Camping Rialto infrage. Hier sind alle gut aufgehoben, die so viel wie möglich zu sehen bekommen möchten, denn das Stadtzentrum ist in direkter Nähe zum Platz. Man kann die Tage in Venedig verbringen und alles aufsaugen, was die Stadt zu bieten hat und anschließend zum Camping Rialto, der grünen Oase mitten in der Natur zurückkehren. Wer in Zentralitalien so naturnah wie möglich campen möchte, wird auf dem Platz Kokopelli Camping wohlfühlen. Tolle Ausblicke, angrenzende Felder und Wälder - hier kann man zur Ruhe kommen und fernab vom Alltagsstress entspannen. Wer in Süditalien mit dem Camper auf Tour gehen möchte, der kann den Campingplatz Riva di Ugento nutzen. In direkter Umgebung liegen die malerischen Städte Lecce und Bari direkt an der süditalienischen Küste.

Was man in Italien unternehmen kann

Wer mit dem Campingbus durch Italien reist, der hat kulinarisch die Qual der Wahl, denn wenn das Land für etwas bekannt ist, dann für gutes Essen! Die italienische Küche ist bekannt für ihre Vielseitigkeit, besonders zwischen dem Norden und Süden der italienischen Halbinsel. Lecker kann so einfach sein, denn charakteristisch für viele regionale Spezialitäten ist, dass sie mit wenigen ausgewählten Zutaten auskommen - oft nur zwischen zwei und 4 Hauptzutaten. Die verschiedensten Formen von Pasta ebenso wie Pizza findet man überall im Land. Aber auch Fleischgerichte, Meeresfrüchte und Speisen mit geräuchertem Fleisch gehören zur Landesküche Italiens. Und nicht zuletzt die vielen Käsespezialitäten kann man während der Rundreise mit dem Camper genießen.

Aber auch kulturell hat Italien viel zu bieten. Ein Abstecher nach Rom lohnt sich immer. Colosseum und Pantheon sind dort zu bestaunen. Und man sollte nicht vergessen eine Münze in den Brunnen der Trevi Fontäne zu werfen, um sich etwas zu wünschen. In Mailand kommen alle Modefans auf ihre Kosten, aber auch die Kathedrale ist einen Besuch wert. Die perfekte Küstenlinie für lange Spaziergänge mit tollem Ausblick bietet Neapel. Und was wäre ein Italienbesuch mit dem Wohnmobil ohne einen Abstecher zu der historischen Ruine von Pompeii.

 

In Favoriten gespeichert