Mit dem Wohnmobil nach Schweden

26. August 2022 in Reiseziele en Schweden

Wenn du noch überlegst, ob du mit dem Wohnmobil nach Schweden reisen sollst... dies ist dein Zeichen! Packe deine Sachen und mach dich auf den Weg.  

Schweden ist ein unglaublich schönes Land, das sich kaum in Worte fassen lässt. Von vergletscherten Bergen über dichte Wälder und Seen bis hin zu küstennahen Inseln und vielem mehr - Schweden bietet so viele verschiedene Landschaften. Es ist ein riesiges Land, was bedeutet, dass es immer etwas zu sehen geben wird. Die Schwierigkeit besteht vor allem darin, sich zu entscheiden, wohin man in Schweden fahren möchte, und die Liste einzugrenzen.

Aber keine Sorge, wir helfen dir dabei! Von den besten Campingplätzen in Schweden bis hin zu den Verkehrsregeln - hier erfährst du alles, was du über eine Wohnmobilreise nach Schweden wissen musst.

Los geht's!

wohnmobil nach schweden

Nach Schweden reisen

Obwohl die Fahrt von Deutschland nach Schweden eigentlich recht einfach ist, ist es eine ziemlich lange Strecke! Es hängt wirklich davon ab, wo in Deutschland du deine Reise beginnst. Egal, wo du anfängst, du fährst einfach in Richtung Norden. Wir raten dir, die Fähre Rødby Sogn - Puttgarden zu nehmen. 

Wenn du deine Reise im Süden Deutschlands beginnst, empfiehlt es sich, sie auf zwei Tage zu verteilen. Dann hast du auch gleich die Möglichkeit, eine Nacht in Dänemark zu verbringen!

Ist Wildcamping in Schweden erlaubt?

Jetzt, wo du in Schweden angekommen bist, ist es an der Zeit, die besten Stellplätze für dein Wohnmobil in Schweden zu finden. 

Zuallererst: Wildcamping ist in Schweden erlaubt! Du darfst nur nicht in einem Nationalpark, Naturschutzgebiet oder auf Privatgrundstücken campen. Dies ist eine tolle Möglichkeit, deine Reise nach Schweden budgetfreundlich zu gestalten und gleichzeitig die wunderschöne Natur dieses Landes zu erleben.

Wenn du aber einen Campingplatz vorziehst, auf dem du dein Wohnmobil und dein Vorzelt ordentlich aufstellen kannst, haben wir hier die besten Campingplätze in Schweden für dich aufgelistet.

1. Caravan Club Tisarstrand

Obwohl er etwas abseits der ausgetretenen Pfade liegt, lohnt es sich, zum Tisaren-See zu fahren und den Caravan Club Tisarstrand zu besuchen. Wenn du von Ost nach West oder umgekehrt durch Schweden fährst, kannst du hier einen praktischen Zwischenstopp einlegen. Der See ist atemberaubend und eignet sich hervorragend zum Schwimmen. Der Campingplatz liegt eingebettet in einem kleinen Wald und hat einen ausgezeichneten Zugang zum See. 

Der Platz verfügt über 85 Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen, eine Reihe von Einrichtungen und Annehmlichkeiten wie barrierefreie Toiletten, Duschen, Waschmaschinen und Trockner, eine Küche mit Mikrowelle und Backofen sowie einen Spielplatz. Du kannst Boote mieten und angeln gehen oder die Wanderwege im Wald erkunden. Darüber hinaus gibt es eine freundliche Rezeption und einen netten kleinen Laden. Beachte, dass die Campingsaison von April bis September dauert. 

Preis: 29,65€ pro Nacht

Standort: Kvarsätters sjöväg 110, 694 92 Hallsberg, Schweden

59.003194, 15.177945

2. Farstanas Havsbad

Eine 40-minütige Autofahrt südöstlich von Stockholm wartet Farstanas Havsbad im Naturschutzgebiet Brandallsunds auf Gäste, die die Ruhe des Küstenwalds und des Sandstrands genießen möchten. 

Die 350 Wohnmobilstellplätze liegen auf grasbewachsenen Wiesen, die sanft zum Wasser hin abfallen. Du kannst schwimmen, schnorcheln, windsurfen und Kajak oder Wasserski fahren. Noch besser: Du kannst dir hier ein paar Nächte vom Kochen freinehmen, denn der Campingplatz verfügt über eine Snackbar und ein Restaurant und liefert frisches Brot. Auch für digitale Nomaden ist dieser Campingplatz ideal, denn er ist zu 80 % mit WiFi ausgestattet. Die Einrichtungen des Campingplatzes entsprechen den strengen ACSI-Standards und werden regelmäßig inspiziert. Beachte, dass die Campingsaison hier von April bis August dauert. 

Preis: 26,90€ pro Nacht

Standort: Farsta 1, 153 91 Järna, Schweden

59.097785, 17.651715

wohnmobil schweden

3. Saiva Camping

Saiva Camping ist ein schöner Campingplatz am herrlichen See Baksjön, am Rande von Vilhelmina in Lappland. Der Platz verfügt über ein Rezeptionsgebäude mit Souvenirladen und ein Kiosk-Café, TV und Kamin. Es gibt ein Sanitärgebäude, 23 Campinghütten und 37 Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen. Das Sanitärgebäude bietet Duschen, eine Toilette, eine Küche, einen Waschraum, Entleerungsanlagen für Chemikalien und Grauwasser sowie eine Saunakabine draußen. 

Zu den Aktivitäten vor Ort und in der Nähe gehören ein Badesee mit Sandstrand, Stegen und Sprungtürmen, ein Beachvolleyballplatz und ein Fitnessstudio im Freien. Es werden Kanu- und Kajakverleih und verschiedene geführte Touren angeboten, darunter Bergwanderungen mit Hunden, geführte Angeltouren und Elchsafaris im Wald. Auch wird hier ein Mittsommerfest veranstaltet.

Preis: 24€ pro Nacht

Standort: Ryttarvägen 1, 912 32 Vilhelmina, Schweden

64.621202, 16.679152

4. Långsjön Stugor & Camping

Natürlich darf Långsjön Stugor & Camping ganz oben auf unserer Liste nicht fehlen, denn er ist der beliebteste Campingplatz in Schweden! Er ist mit 4,7 von 5 Sternen bewertet und wurde zwei Jahre in Folge mit dem camping.info Award ausgezeichnet. Die Gäste schätzen vor allem die sauberen, modernen Einrichtungen, die atemberaubende Lage und die coolen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Ankarsrum. Dazu gehören Vimmerby, wo die Helden der Kindheit aus den Büchern der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren zum Leben erweckt werden, und der traumhafte See Långsjön, auf dem man wunderbar Kanu oder Kajak fahren kann.

Es gibt 40 geräumige Wohnmobilstellplätze mit Stromanschluss. Alle haben einen herrlichen Blick auf den See, und im neuen Sanitärgebäude gibt es eine Küche, Toiletten, Duschen, Waschmaschine, Trockner, behindertengerechte Toiletten/Duschen und einen behindertengerechten Raum. 

Preis: 29€ pro Nacht

Standort: Fagersand 2, 593 71 Ankarsrum, Schweden

57.695651, 16.289740

5. Gålö Havsbad

Eine großartige Möglichkeit, in die Natur einzutauchen und gleichzeitig nicht allzu weit von der Stadt entfernt zu sein, ist das Campen im Stockholmer Schärengarten. Die Schärenstiftung betreibt auf vielen der Inseln in ihren Naturschutzgebieten hochwertige Campingplätze. Diese verfügen in der Regel über Komposttoiletten, Abfalleimer und Zugang zu Süßwasser. Man kann sie mit dem Auto, dem Bus oder dem Boot erreichen. 

Gålö ist ein 4-Sterne-Campingplatz am Meer, der seit 2004 als solcher anerkannt ist. Es ist ein Platz nur für Erwachsene (ab 23 Jahren), der für Paare, Gruppen und Familien mit Kindern geeignet ist. Der Campingplatz ist tierfreundlich, und das Naturschutzgebiet ist ein Paradies für Tierliebhaber und Wanderer. Vom Platz aus gibt es viele ausgezeichnete Wanderwege am Meer, denn er liegt am längsten Sandstrand Schwedens. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man in den frühen Morgenstunden und nach Sonnenuntergang Elche und Rehe auf der Wiese sieht. 

Der Umweltschutz wird hier ganz groß geschrieben, weshalb es hier auch einen großen Recycling-Platz gibt. Die Einrichtungen sind modern, sauber und ordentlich und werden jede Nacht gereinigt. Es gibt eine spezielle Hundedusche, die in die Toilettenanlage integriert ist, um die sandigen und dreckigen Pfoten zu reinigen und zu trocknen. Im Sommer sollte man diesen Platz reservieren, da er klein ist und sich schnell füllt! Es gibt einen Steg, der ins Wasser führt und zum Schwimmen einlädt. Anderswo auf Gålö kannst du auch schwimmen, einen Pub besuchen, reiten, Kajak fahren, angeln und Rad fahren.  

Preis: 33,16€ pro Nacht

Standort: Skälåkersvägen 11, 137 96 Haninge, Schweden

59.095064, 18.318694

Noch mehr Ideen gesucht? Schau dir unsere Liste der besten Campingplätze in Schweden an.

Fahren in Schweden

Die Verkehrsregeln in Schweden unterscheiden sich nicht wesentlich vom Rest Europas! Die wichtigsten Unterschiede gelten für den Winter, denn in Schweden kann es ziemlich eisig werden. Im Winter solltest du immer Frostschutzmittel und eine Schaufel dabei haben. Im Frühjahr, wenn der Schnee schmilzt, können einige Straßen gesperrt sein oder Gewichtsbeschränkungen unterliegen. Manche Straßenbeläge können auch durch Frost beschädigt werden.

Sei bei Fahrten in ländlichen Gebieten auf große Wildtiere, wie zum Beispiel Elche, gefasst, die auf die Straße laufen können.

Einige Straßen in Schweden sind mautpflichtig, darunter die vier großen Brücken: Öresund, Motala, Sundsvall und Svinesund. Verwende entweder die Option „Mautstraßen vermeiden" auf Google Maps, besorge dir eine Mautbox oder kaufe vor Ort oder online ein Ticket. 

schweden wohnmobil

Die besten Wohnmobilziele in Schweden

Wie bereits erwähnt, ist Schweden ein riesiges Land mit einer Vielzahl interessanter Orte. Aber für diese Liste beschränken wir uns auf die besten Wohnmobilziele in Europa. Die folgenden Orte solltest du unbedingt in deine Route für Schweden aufnehmen.

1. Skåne

Skåne liegt in der südlichsten Region Schwedens und verfügt über den fruchtbarsten Boden der Welt. Hier erwarten dich atemberaubende Wälder, Seen, Strände, Bauernhöfe und vieles mehr. Du kannst endlose Tage damit verbringen, diese Gegend zu erkunden und einige der 300 Schlösser und Gärten zu besichtigen, die aus dem zwölften bis neunzehnten Jahrhundert stammen. 

Auch kulinarisch ist die Region ein wahres Paradies, denn köstliche Mahlzeiten findest du hier überall. Die Restaurants in dieser Gegend servieren frisches Gemüse, Obst und Fleisch vom Bauernhof. Zu den besonderen regionalen Köstlichkeiten, die du probieren solltest, gehören Gans, Pilze, Aal und Spargel. 

Wenn du dich auf einen Tag beschränken müsstest, würden wir sagen, dass du am Vormittag unbedingt das Schloss Sofiero besuchen solltest. Am Nachmittag empfiehlt sich eine Wanderung auf dem Skåneleden-Pfad, einer über 1000 Kilometer langen Route durch die südliche Landschaft, oder eine Radtour durch diese Gegend.  

2. Visby

Besuche auf deiner Reise unbedingt diese UNESCO-Welterbestätte. Die ummauerte mittelalterliche Stadt Visby wird oft als die Perle der Ostsee bezeichnet. Selbst deine Kinder werden von dieser alten Wikingerstadt begeistert sein.

Visby ist die am besten erhaltene Festungsstadt in Nordeuropa, deren Mauern fast 700 Jahre alt sind. Wenn du durch die gewundenen Kopfsteinpflasterstraßen schlenderst und die 100 Jahre alten Holzhäuser betrachtest, wirst du dich in die Vergangenheit zurückversetzt fühlen. Du kannst einige der 90 Kirchen besichtigen, von denen viele vor dem 12. Jahrhundert erbaut wurden. 

3. Sigtuna

Wer sich für Geschichte interessiert, wird Sigtuna, Schwedens älteste Stadt, lieben! Diese malerische Stadt liegt in Uppland, nördlich von Stockholm und am Mälarsee. Sigtuna wurde während der Wikingerzeit um das Jahr 980 gegründet und beherbergt noch heute zahlreiche mittelalterliche Kirchen, Ruinen und Runensteine.

Neben diesen historischen Sehenswürdigkeiten gibt es auch zahlreiche Handwerksläden, Restaurants, Cafés und Boutiquen zu entdecken. In Sigtuna gibt es immer etwas zu sehen. 

4. Nationalpark Abisko

Hoffst du darauf, während deiner Reise Polarlichter zu sehen? Dann darf der Nationalpark Abisko auf keinen Fall auf deiner Liste fehlen! 

Im Sommer kannst du durch die Wälder wandern und den Trollsjön, den klarsten See Schwedens, besuchen. Du kannst dort auch Höhlentouren machen. Im Winter kannst du Skifahren, eine Fahrt mit dem Hundeschlitten unternehmen oder Eisfischen gehen. 

Der beste Ort, um das Polarlicht zu sehen, ist die Aurora Sky Station auf dem Berg Nuolija, der 900 Meter über dem Meeresspiegel in einer fast stockfinsteren Gegend liegt. 

mit dem wohnmobil nach schweden

5. Höga Kusten

Da Schweden ein ziemlich flaches Land ist, ist etwas, von dem man sagt, es sei hoch, nicht immer das, was man vermutet würde. Die schwedische „Hochküste" liegt 285 Meter über dem Meeresspiegel, was zwar nicht so hoch ist, wie man es erwarten würde, aber es ist dennoch ein beeindruckender Anblick!

Dies ist unser liebstes Wanderziel in Europa und bietet einen unvergleichlichen Blick auf die Ostsee. Du kannst zwischen dem Nationalpark Skuleskogen und dem Nationalpark Ulvöns Insel wählen - oder beide besuchen!

Hier lässt sich leicht ein langes Wochenende verbringen, aber wir empfehlen einen Besuch unter der Woche, wenn es ruhig ist. Stell dein Wohnmobil in der Nähe auf und genieße den nächtlichen Sternenhimmel. 

6. Stockholm

Unsere Liste wäre nicht vollständig ohne die Hauptstadt Schwedens! 

Verbringe einen Nachmittag in der Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen und ockerfarbenen Gebäuden. Hier gibt es viele schöne Geschäfte und gemütliche Cafés zu entdecken. Lust auf mehr Kultur? Im Vasa-Museum kannst du das einzige Schiff der Welt aus dem 17. Jahrhundert besichtigen. 

Eine weitere tolle Möglichkeit, Stockholm und Umgebung zu erkunden, ist eine Bootstour. Dabei kannst du einige der vielen Inseln sehen, die den Stockholmer Schärengarten bilden. 

Wir lieben natürlich auch das ABBA-Museum! Es ist modern, interaktiv und bietet ABBA-Songs am laufenden Band.

Überzeugt davon, Schweden mit dem Wohnmobil zu besuchen? Dann fang mit der Planung deiner Reise an! Unsere ausführliche Packliste hilft dir dabei und sorgt dafür, dass du nichts vergisst. Wenn du ein Wohnmobil für deine Reise brauchst, kannst du es auf Goboony von einem privaten Vermieter mieten.