Goboony's Wohnmobil Winterfest - Checklist 

26. September 2021 in Für Vermieter

 

Die Saison geht dem Ende entgegen. Es wird Zeit, dein Wohnmobil auf den Winter vorzubereiten! Nimm Goboony’s Winterfest-Checkliste zur Hand, sodass du nichts vergisst.

To-do "Winterfest machen":

𞺖 Sei vorsichtig bei der Auswahl deines Stellplatzes. Die Bedingungen und Preise von Anbieter zu Anbieter sind sehr unterschiedlich. Frage nach dem Anprechpartner bei Entstehung eines Schadens oder im Falle eines Diebstahls. Vernünftig ist es daher immer, eine durchgehende Versicherung abzuschließen.

𞺖 Lasse dein Wohnmobil bei einem Autodealer deines Vertrauens einer kleinen Wartung unterziehen.

𞺖 Erhöhe den Reifendruck bis maximal 0,5 bar oberhalb des vorgeschriebenen Wertes.

𞺖 Weißt du bereits, dass dein Wohnmobil für längere Zeit nicht in Gebrauch genommen werden wird? Stelle es auf Keile, um die Räder zu entlasten.

𞺖 Kontrolliere Flüssigkeiten und Öle auf Füllstand und Qualität.

𞺖 Entferne die Batterien. Bewahre diese am besten Zuhause im aufgeladenen Zustand auf. Lege sie an einen frostfreien Platz, nachdem du sie aufgeladen hast. Schließe die Batterien an einen sogenannten Akkulader an, wodurch sie in einem gute Zustand bleiben.

𞺖 Entleere die Leitungen, den Wassertank und Boiler. Vergiss nicht, das Wasserreservoir und den Tank der Spültoilette zu leeren.

𞺖 Drehe die Warmwasserhähne in Küche und Bad auf und öffne den Sicherheits/Ablasshahn: Setze den Hebel nach rechts.

𞺖 Blase die Wasserleitungen leer, um deren Einfrieren vorzubeugen.

𞺖 Sorge dafür, dass das Wohnmobil vollgetankt ist. So wirkst du der Kondensentwicklung im inneren des Tanks vor. 

𞺖 Entkopple die Gasflaschen, auf den meisten Stellplätzen dürfen die Gasflschen aus Versicherungsgründen generell nicht vorhanden sein.

𞺖 Platziere große Luftentfeuchter und leere diese regelmäßig.

𞺖 Sorge dafür, dass du dein Wohnmobil gesäubert wegstellst. Leere den Kühlschrank, sodass keine Essenswaren hinterlassen werden.

 

To-do "Wohnmobil dauerhaft abstellen":

𞺖 Lass die Belüftungsöffnungen in deinem Wohnmobil geöffnet und halte die Dachluke einen Spalt offen.

𞺖 Lasse die Schranktüren offen und den Kühlschrank auf Belüftungsstand.

𞺖 Sorge dafür, dass Stuhl- und Sofakissen aufrecht stehen.

𞺖 Sorge dafür, dass Rollos oben sind, da es nicht besonders gut für die Federn ist, wenn die Rollos dauerhaft runtergezogen sind.

𞺖 Nimm den Gang raus, um eventuelle Beschädingungen des Getriebes vorzubeugen.

𞺖 Platziere dein Wohnmobil auf einem flachen Untergrund.

𞺖 Nicht die Handbremse anziehen, um vorzubeugen, dass die Handbremsleitung nicht einfriert oder anrostet.

𞺖 Platziere Unterlegkeile vor und hinter die Räder, um das Wegrollen zu vermeiden.

𞺖 Scheibenwischer sollten einen Abstand zur Scheibe haben, beispielsweise ein Korken als Abstandshalter verwendet werden.

 

To-do "Nach der Winterpause":

Steht dein Wohnmobil bereits eine längere Zeit still und sind Startbatterie und Bordbatterie über einen langen Zeitraum losgekoppelt gewesen? Dann kann es schonmal vorkommen, dass der Motor anfangs unregelmäßig läuft. Nicht erschrecken, nach den ersten absolvierten Kilometern ist dies wieder vorbei. Gib deinem Wohnmobil ein bisschen Zeit, um aus seinem Winterschlaf zu erwachen.

Kontrolliere den Reifendruck. Fühlen sich die Reifen während des Fahrens abgeflacht an? Suche dir dann eine unebene Fahrbahn, wie beispielsweise eine verklinkerte Straße, um den Normalzustand von Reifen schnell wieder herzustellen.

 

Wohnmobilstellplatzkosten sparen!

Die beste Art, um hohen Stellplatzkosten entgegenzuwirken, ist das Vermieten deines Wohnmobils in der Zeit, in der es nicht gebraucht wird. Dies sorgt obendrein noch dafür, dass du Geld verdienst. Eine echte Win/Win Situation.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Vermieten? Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung. 

Bevor du es mitbekommst, ist der Winter schon wieder vorbei, und du kannst selbst auf Tour gehen mit deinem Wohnmobil. Schon Pläne für deinen folgenden Campingurlaub?