Roadtrip mit dem Wohnmobil nach Belgien - Von der Küste bis in die Ardennen

12. Januar 2023 in Reiseziele

Das Nachbarland Belgien lockt mit Badeorten am Meer, historischen Stadtzentren und unberührter Natur in den Ardennen im Südosten des Landes. In unserem Blog stellen wir dir die besten Reiseziele in Belgien vor, die du als Bausteine für eine Route nehmen, oder einzeln an einem langen Wochenende ansteuern kannst. Wir haben für den Roadtrip 10 Tage vorgesehen, natürlich kannst du an den einzelnen Stationen auch länger verweilen.

Mit dem Wohnmobil nach Belgien - welche Regeln gilt es zu beachten?

Eingebettet zwischen Frankreich, Deutschland und den Niederlanden ist Belgien ein Land, das sich besonders gut für eine Erkundung mit dem Wohnmobil eignet. In den meisten Städten gibt es Parkplätze für Freizeitfahrzeuge und obwohl Nutzfahrzeuge über 3,5 Tonnen Mautgebühren zahlen müssen, gilt dies nicht für Wohnmobile: Du kannst das Straßennetz also kostenlos nutzen. Wenn du ein Wohnmobil mit Anhänger fährst oder das Fahrzeug über 7,5 Tonnen wiegt, musst du eine Vignette erwerben, da es in die Klasse der Nutzfahrzeuge fällt.

Wildcampen ist in Belgien grundsätzlich verboten. Besonders an der Küste in der Hauptsaison wird das Verbot durchgesetzt und regelmäßig kontrolliert. Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen beträgt 120 km/h, auf Landstraßen 90 km/h und in der Stadt 50 km/h. Wenn du mit deinem Wohnmobil direkt in die Innenstädte von Brüssel Antwerpen fahren möchtest, beachte bitte die Umweltzonen. Du musst dein Fahrzeug im Voraus unter diesem Link registrieren.

belgien mit dem wohnmobil

Die belgische Küste und Brügge (Tag 1 & 2)

Unser Roadtrip beginnt in der Provinz Westflandern, nahe der französischen Grenze. Am ersten Tag deiner Reise, auf dem Weg in das ikonische Brügge, hältst du in Le Coq (De Haan) an, um ein Bad in der Nordsee nehmen. In diesem kleinen Badeort gibt es viele Belle-Epoque-Gebäude und Wanderwege führen durch die weiten Dünen der Küste zu einem langen Sandstrand, wo du unbedingt die Pommes Frites in der berühmten Frituur Picasso probieren solltest. Eine Portion Muscheln mit Pommes Frites gehört einfach zu einem Besuch am Meer an der belgischen Küste. Berühmt ist ebenfalls das benachbarte Knokke-Heist mit seinem 750 Meter breiten Sandstrand und dem For Freedom Museum, das die Geschichte der Region während der Weltkriege aufarbeitet.

Es ist unmöglich, einen Roadtrip durch Belgien zu machen, ohne Brügge zu besuchen. Diese märchenhafte Stadt ist eine der wenigen belgischen Städte, die nie zerstört wurde, und du wirst es sofort merken, wenn du einen Fuß in das Labyrinth aus Kanälen, gepflasterten Straßen und mittelalterlichen Gebäuden setzt. Gehe nicht weg, ohne eine belgische Waffel (die erste von vielen) zu probieren und dabei die Architektur des Grand-Place zu bewundern.

Am Stadtrand befindet sich die Kalmthoutse Heide, ein wunderschönes Naturschutzgebiet, das sich perfekt für Wanderungen und Radtouren eignet. Auf den Dünen und Sandwegen kannst du viele Vogelarten und Wildblumen beobachten. Nachdem du Brügge besucht hast, bietet dieser Ausflug in die Natur eine schöne Abwechslung.  

Um diese reizvolle Gegend in Westflandern zu genießen, empfehlen wir dir, auf dem Campingplatz Memling zu übernachten. Er liegt in einem ruhigen Wald in der Nähe von Brügge und verfügt über moderne und saubere Einrichtungen, ein Hallenbad, beheizte Sanitäranlagen mit Wickelraum und behindertengerechtem Zugang sowie eine gute WiFi-Verbindung. Lieferwagen, eingerichtete Vans und Wohnmobile werden auf geräumigen, befestigten Stellplätzen untergebracht. 

Die Stellplätze für Wohnmobile kosten je nach Saison zwischen 16 und 28 Euro.

Veltemweg 109 - 8310 Brügge

Gent (Tag 3)

Der dritte Tag deines Roadtrips durch Belgien führt dich nach Gent, einer Kulturstadt, in der historische Architektur und die Atmosphäre einer Universitätsstadt nebeneinander existieren. Die Fußgängerzone ist bekannt für ihre mittelalterliche Architektur, wie das mystische Grafenschloss, eine Burg aus dem 12. Jahrhundert, die von einem Wassergraben mitten in der Stadt umgeben ist. Nachdem es als Gerichtsgebäude und später als Gefängnis gedient hatte, wurden seine Ruinen restauriert und können nun besichtigt werden. Andere Wahrzeichen von Gent sind die Graslei, eine Reihe von Häusern aus verschiedenen Epochen und Stilen am Ufer der Leie, und die Graffiti-Gasse. Es werden Fahrradtouren angeboten, aber du kannst dir auch selbst ein Fahrrad mieten, um in deinem eigenen Tempo zu fahren. Wenn du die Stadt im Sommer besuchst, solltest du wissen, dass Gent weltberühmt für sein Jazzfestival ist, bei dem regelmäßig große Namen wie Herbie Hancock, Van Morrison oder Sting auftreten.

Wir empfehlen dir, auf dem Campingplatz Urban Gardens in Blaameersen zu übernachten, der ideal gelegen ist, um die Stadt zu erkunden. Vom Campingplatz aus fährt ein kleiner Bus direkt ins Stadtzentrum von Gent. Der Urban Gardens liegt außerdem in unmittelbarer Nähe des Sport- und Erholungsparks Blaarmeersen, der einen Badesee, eine Wasserrutsche und einen Strand sowie einen Angelbereich umfasst. Außerdem gibt es einen Freizeitpark, Multisportplätze, einen Fitnessbereich im Freien und einen Fahrradverleih. Der Campingplatz selbst verfügt über saubere, zugängliche Sanitäranlagen, denen nie das warme Wasser ausgeht, obwohl der Platz in der Hochsaison, insbesondere während des Jazzfestivals, sehr beliebt ist. Die Stellplätze sind in Gruppen von zehn Personen aufgeteilt, sodass man trotz ihrer Größe das Gefühl hat, auf einem kleinen, freundlichen Campingplatz zu sein. Diese Stellplätze sind schattig oder teilweise schattig und einige sind befestigt. Die meisten befinden sich in Reichweite eines 10-A-Stromanschlusses (beachte, dass ein Kabel von bis zu 50 m Länge erforderlich sein kann). Der Platz ist auch für Hunde geeignet, mit speziellen Spazierwegen. Er verfügt über WiFi, erlaubt das Grillen und bietet einen Service für Wohnmobile und das Einfrieren von Eisblöcken.

Ein befestigter Stellplatz für 2 Erwachsene mit Strom kostet in der Hochsaison 30,90 €.

Campinglaan 16, 9000 Gent

belgien wohnmobil gent

Antwerpen (Tag 4 & 5)

Der vierte Tag deiner Reise führt dich nach Antwerpen, der coolen Hauptstadt Belgiens. Wir empfehlen dir, mindestens einen Tag und einen Abend damit zu verbringen, sie zu erkunden. Antwerpen hat das größte Lager an Kaffeebohnen der Welt, was nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, wie viele Cafés es in dieser Hafenstadt gibt und wie gut der Kaffee ist, der hier serviert wird. Außerdem gibt es hier eine Fülle von Plattenläden, unabhängigen Kinos und Flohmärkten. Um in die Geschichte der Stadt und des Landes einzutauchen, gibt es zahlreiche Museen, Denkmäler und architektonische Meisterleistungen wie den Grand-Place mit seiner flämischen Renaissance-Architektur. In einem ganz anderen Stil erscheint das ultramoderne MAS-Museum, das Hafenamt in Antwerpen oder das Havenhuis, eine unglaubliche Glasstruktur, die über einer alten, stillgelegten Feuerwache am Ufer der Schelde schwebt. 

Auch wenn die symbolträchtigen belgischen Städte unverzichtbare Stationen auf einem Roadtrip durch Belgien sind, wäre es schade, die Nähe zur Natur und die Freiheit, die eine Reise mit dem Wohnmobil mit sich bringt, nicht zu genießen. Und der Campingplatz Houtum ist der perfekte Ort dafür. Der von zwei Brüdern geführte Platz hat einen Hauch von Wildnis, da er sich im Nationalpark Hoge Kempen befindet, einem mit Heide- und Kiefernwäldern übersäten Naturschutzgebiet, das bei Naturliebhabern sehr beliebt ist. Am fünften Tag deiner Reise empfehlen wir dir, das Wandernetzwerk "Kempense Heuvelrug" zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Du kannst auch mit dem Kanu auf der Nèthe fahren, einem ruhigen Fluss, auf dem kein motorisierter Verkehr erlaubt ist. Du kannst Kajaks bei Kempen Kayaks buchen oder ein Boot für eine Stunde bei deren Nachbarn Netherust mieten. 

Der 1975 gegründete Campingplatz Houtum bietet viele Möglichkeiten, sich die Beine zu vertreten, sich gemütlich mit einem Buch zurückzulehnen oder die Region Kasterlee und ihre Kultur zu entdecken - und das alles in einer freundlichen, familiären Atmosphäre. Der Platz verfügt über saubere Sanitäranlagen mit Wickelraum, Doppelduschen und heißem Wasser, WiFi, einen Laden und ein Bar-Restaurant, das gut mit belgischen Bieren versorgt ist. Für Vans und Wohnmobile stehen große Stellplätze mit Stromanschluss zur Verfügung, und es gibt viel, viel Platz zum Entspannen.

Standardplätze für Wohnmobile, die bis zu 6 Personen aufnehmen können, kosten in der Nebensaison 22 € und in der Hauptsaison 27 €. 

Houtum 39, Kasterlee, Antwerpen, Belgien 2460

Brüssel (Tag 6 & 7)

Antwerpen und der Campingplatz Houtum sind nur eine kurze Autofahrt von Brüssel entfernt, einem weiteren Muss auf diesem belgischen Roadtrip. Dort wirst du deinen sechsten Tag auf deiner Reise verbringen. Der Grand Place ist ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung der belgischen Hauptstadt. Hier wirst du von der Größe des Brüsseler Stadtmuseums und des Rathauses beeindruckt sein. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich die Statue des Manneken-Pis, dem frechen kleinen Maskottchen der Stadt. Eine weitere Brüsseler Ikone, etwas außerhalb des Stadtzentrums, ist das Atomium, das in den 1950er Jahren erbaut wurde und ein idealer Ort ist, um die Stadt von seinen 100 Metern Höhe aus zu bewundern. Schließlich solltest du bei Sonnenuntergang unbedingt zum Mont des Arts gehen, um einen atemberaubenden Blick auf das Rathaus und das Zentrum zu genießen und zwischen den Denkmälern und historischen Gebäuden dieses Viertels zu flanieren. 

Waffelliebhaber werden an jeder Straßenecke fündig, von Ständen bis hin zu kleinen, unabhängigen Cafés. Die besten Waffeln bekommst du bei Maison Dandoy (wo es auch cremiges Eis und knusprige Spekulatius gibt), in der Waffle Factory (wo du vor lauter Toppings nicht mehr weiter weißt) und im Mokafe (für die besten Bananen-Schoko-Waffeln der Stadt). Wenn du einige der besten Chocolatiers in Brüssel kennen lernen möchtest, solltest du bei Pierre Marcolini, Godiva oder Wittamer vorbeischauen.  Ein Besuch in der belgischen Hauptstadt wäre natürlich nicht komplett ohne ein Glas Bier: Nutze die Gelegenheit, um dich mit traditionellen belgischen Bieren für den Rest deines Roadtrips einzudecken und die vielen Brauereien in der Stadt zu entdecken.

wohnmobil nach belgien brüssel

Am siebten Tag geht es zu einem der erstaunlichsten Orte in der Umgebung von Brüssel: dem bezaubernden Bois de Hal, der auch als Blauer Wald bekannt ist. Aus gutem Grund: Jedes Jahr im Frühling, von Mitte März bis Anfang Mai, schmückt er sich mit einem märchenhaften Teppich aus Hyazinthen. Verpasse auch nicht das Schloss Gasbeek, das von der Brüsseler Ringstraße aus leicht zu erreichen ist. Dieses romantische Schloss aus dem 13. Jahrhundert ist auch ein Museum, das eine riesige Kunstsammlung beherbergt - eine echte Zeitkapsel!

Für die Übernachtung solltest du dich für den Campingplatz Grimbergen entscheiden. Dieser charmante kleine Campingplatz im "grünen Korridor" um Brüssel herum bietet 80 m2 Stellplätze, von denen einige befestigt sind und über einen 10A-Stromanschluss verfügen. Er verfügt über WiFi, Entsorgungsbereiche für chemische Abfälle und einen geräumigen, modernen und beheizten Sanitärbereich mit Wickelraum und einem behindertengerechten Teil. Warmes Wasser ist im Tagespreis inbegriffen, die Nutzung der Waschmaschine und des Trockners ist jedoch kostenpflichtig. 200 m vom Campingplatz entfernt befindet sich eine Bushaltestelle, an der alle halbe Stunde Busse nach Brüssel fahren. Wenn du lieber in der Nähe bleiben möchtest, ist das Dorf zu Fuß erreichbar, wo es einige gute Restaurants gibt. Das Thermalbad Thermae Grimbergen ist etwa 1 km entfernt und an der Rezeption erhältst du viele Informationen über mögliche Wander- und Radtouren in der Umgebung. 

Die Tagespreise betragen 6,50 € pro Erwachsenem, 6 € pro Wohnwagen und 9 € pro Wohnmobil plus 4 € für Strom. 

Veldkanstraat 64, 1850 Grimbergen

Lüttich und Dinant (Tag 8)

Am achten Tag fährst du auf der E40 aus Brüssel heraus in Richtung Osten. Bald wirst du in der zweitgrößten Stadt Belgiens ankommen: Lüttich. Diese Stadt war ein wichtiger Kriegsschauplatz im ersten Weltkrieg. Belgien 25 Jahre vor der Eroberung der Stadt 1914 auf eine mögliche Invasion vorbereitet, indem es einen Gürtel aus 12 Betonforts um die Stadt baute. Obwohl die Stadt schließlich den modernsten Waffen Deutschlands unterlag, ist die Geschichte Lüttichs die Geschichte eines mutigen Widerstands. Zehn dieser Forts sind heute für die Öffentlichkeit zugänglich und bieten ein immersives Geschichtserlebnis unter und über der Erde.  

Nach Lüttich kannst du dich darauf vorbereiten, von der Stadt Dinant und ihrer Zitadelle, die über dem Stadtzentrum und der Maas thront, überwältigt zu werden. Während deines Aufenthalts in Dinant kannst du Furfooz, einen Naturpark mit Wäldern, Wiesen und römischen Überresten, entdecken. Hier befindet sich auch das neugotische Schloss Walzin, das auf einer Klippe über dem Fluss Lesse errichtet wurde. Die Gegend ist bekannt für ihre Wanderwege, Mountainbike-Strecken und Kajak-Touren. Fahre mit dem Kajak den Fluss hinunter durch den Naturpark, vorbei an den Klippen der Aiguilles de Chaleux, entscheide dich für eine mittlere Strecke mit dem Mountainbike oder wähle eine Wanderroute, die zum nahe gelegenen Château de Vêves führt. Ein Outdoor-Abenteuerpark befindet sich ebenfalls nur wenige Kilometer vom Schloss entfernt und bietet einen Hochseilgarten über dem Tal der Maas. 

Dinant ist auch der Geburtsort von Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophons. In seinem Haus befindet sich heute eine interaktive Ausstellung über die Entwicklung des Instruments. Eine unumgängliche Etappe auf deinem Weg in die Ardennen!

wohnmobil nach belgien

Die Ardennen

Wenn du am neunten Tag in den Ardennen ankommst, solltest du einen Stopp auf dem berühmten Campingplatz Relaxi einlegen, der weniger als 40 Minuten Fahrt von Dinant entfernt liegt. Dieser schattige Platz liegt am Ufer eines ruhigen Flusses und ist eine Oase der Ruhe. Mehrere Radwege führen von hier aus und Mountainbikes können vor Ort ausgeliehen werden. Du kannst im Fluss schwimmen oder angeln. Auf dem Campingplatz gibt es eine Snackbar, eine Pizzeria und ein Restaurant für die Tage, an denen du keine Lust zum Kochen hast. Im Campingladen gibt es frisches Brot und Lebensmittel und das Dorf ist nur 1,5 km entfernt. WiFi ist verfügbar, die Sanitäranlagen sind sauber und beheizt und es gibt Spülbecken mit heißem Wasser, eine Mikrowelle und Grillplätze. Waschmaschinen und Trockner sind gegen Gebühr verfügbar.

Die Tagespreise für Wohnmobile beginnen bei 23,50 € in der Nebensaison und 29,50 € in der Hauptsaison. 

116 Rue de Jemelle, 6953 Forrieres, Belgien.

Die Ardennen sind eine hügelige, bewaldete Region im Osten Belgiens, an der Grenze zu Deutschland und Luxemburg. Sie ist für ihre authentischen Dörfer bekannt und gilt auch als Mekka für Mountainbiker - an Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten im Freien mangelt es hier nicht. Besuche die Höhlen von Han Sur Lesse in der Domaine des Grottes de Han und verpasse auch nicht das spektakuläre Tombeau du Géant, das im Süden der Ardennen direkt an der französischen Grenze liegt. Von hier aus kannst du deine Reise ins Herz Europas ganz einfach über Belgisch-Luxemburg oder zurück nach Frankreich fortsetzen.

Itinéraire pour un road trip en Belgique en camping-car - Voyage en Belgique en van aménagé

Hast du schon Lust auf deinen Roadtrip nach Belgien bekommen. Ist dies deine erste Reise mit einem Wohnmobil? Dann schau dir unsere Packliste mit den wichtigsten Dingen an, die du für eine Reise mit dem Wohnmobil benötigst. Das abwechslungsreiche Land eignet sich für einen 2-wöchigen Urlaub, aber als Nachbarland ist es auch beliebt für ein langes Wochenende. Nutze das schöne Wetter an einem der Wochenenden im Juni für einen Trip nach Belgien, zum Beispiel über Himmelfahrt.