Campingurlaub – Nordsee oder Ostsee?

22. September 2016 in Tips for holidaymakers

Campingurlaub mit Familie an der nordseeSonne, Salzwasser und Wind: Diese Faktoren machen das Klima an der See so einzigartig. Die Deutschen bevorzugen Reiseziele im eigenen Land, vor allem fahren sie gern bis hoch in den Norden, um ihre Ferien mit Meer und Strand zu genießen.

Campingurlaub an der Ostsee?

Lassen Sie allein, mit Freunden, oder der Familie beim Camping an der Ostsee fernab vom Stress und der Hektik des Alltags die Seele am Strand baumeln und genießen Sie Ihre Urlaubszeit an der freundlichen Ostseeküste.

Campingurlaub mit hund

Wichtige Inseln: Rügen, Usedorm, Fehmarn, Poel, Ummanz, Hiddensee

Das Wetter: Eher mild (gerade im Herbst ein großer Entscheidungsfaktor) und zuverlässig, sonnenreichste Region der Republik, mittleres Temperaturmaximum 21,5 Grad und durchschnittlicher Sonnenschein etwa 7,5 Stunden täglich (in Sommermonaten Juli und August)

Camping: Ausreichend Campingplätze vorhanden (rechtzeitige Buchung empfohlen), hundefreundliche Campingplätze wie der Ostseecamp-Ferienpark

Die Strände: Von einsamen Naturstränden bis zu belebten Ferienzielen (Travemünde, Timmendorf, Scharbeutz, Haffkrug oder Neustadt) ist alles dabei, viele Dünen, Deiche sowie Hundestrände  

Aktivitäten: Erlebnisbäder, Segeln, Windsurfen, Reiten, Schwimmen, Beachvolleyball, Promenadenspaziergänge

Preise: $$ (etwas teurer)

Campingurlaub an der Nordsee?

Viel frische Luft, Natur wohin das Auge reicht, und kräftiger Wind sind an der Nordsee garantiert. Wenn du also dem Alltag mal so richtig entfliehen willst, ist ein Trip an die Ostsee mit dem Wohnmobil definitiv zu empfehlen!

Wattwanderungen im Campingurlaub

Wichtige Inseln: Sylt (besonders beliebt mit seinem 40km langen Sandstrand), Föhr, Pellworm, Borkum, Norderney, Amrum, Langeoog

Das Wetter: Oftmals sehr windig und rau, unbeständig, durchschnittl. Temperaturmax. 18,5 Grad und 19,1 Grad mit 7,4 Sonnenstunden (Juli und August)

Camping: Viele Campingmöglichkeiten für Familien, hundefreundliche Campingplätze wie der Knaus Campingpark am Wattenmeer

Die Strände: Einsame sowie belebte Plätzchen, Sand und Kiesel, Bodden und Dünen, besonders familienfreundlich, Hundestrände, Checke diese Liste mit Stränden an der Nordsee 

Aktivitäten: Wattwanderungen (auch speziell für Kinder), Fahrradtouren, Windsurfen, Deichwanderungen, Leuchtturmbesichtigungen, Tierparks, Erlebnisbäder

Preise: $ (etwas günstiger als an der Ostsee)

Unser Fazit

Für Camper bieten beide Regionen ausreichend Möglichkeiten, das eigene Wohnmobil abzustellen und die Seele baumeln zu lassen. Wen Wind und Gezeiten nicht stören, sondern faszinieren, der sollte das Wohnmobil schnappen und den langen Deichen an der Nordsee einen Besuch abstatten. Wer wettermäßig auf Nummer sicher gehen will und einen ein wenig höhere Preise gern in Kauf nimmt, der entscheidet sich für das Campen an der Ostsee. Wir finden: Beide Destinationen haben ihre Tücken und Vorteile! Check hier ob wir Wohnmobile in deiner Nähe zur Verfügung haben.