Entschluss zur Vermietung

Die Internetseite von Goboony wurde mit Bedacht entwickelt und ist einfach zu benutzen. Dieses zieht viele potenzielle Mieter an, und Goboony stellt sicher, dass eine gute und verständliche Mietvereinbarung zustande kommt. Wir unterstützen dich dabei, dein Wohnmobil zu vermieten, wenn du es nicht benutzt und kümmern uns eigentlich um alles, sodass du fast nichts tun musst. Ganz nebenbei verdienst du mit uns die Kosten deines Wohnmobiles zurück, wenn nicht sogar mehr!

Bei Goboony werden Wohnmobile in allen Formen und Größen angeboten. Unserer Meinung nach ist kein Wohnmobil zu neu, zu alt, zu groß, oder zu klein ist. Jedes Wohnmobil ist zur Vermietung geeignet, solange es sicher und straßentauglich ist.

Es ist möglich, dass deine Anfrage innerhalb von nur fünf Minuten erstellt ist. Es hilft, einige schöne und scharfe Fotos deines Wohnmobils hinzuzufügen, damit potenzielle Mieter sich eine Vorstellung von deinem Angebot machen können. Wenn deine Anzeige online steht, kannst du schon bald die ersten Buchungsanfragen erwarten, da die Nachfrage meist größer als das Angebot ist. Sprich, wenn du ansprechende Fotos und einen angemessenen Preis hast, könntest du schon innerhalb der ersten Woche Buchungsanfragen erhältst.

Goboony expandiert in verschiedene Länder. Daher kann es sein, dass du Buchungsanfragen von Touristen aus der ganzen Welt erhältst, die dein Land besuchen wollen. Du kannst entscheiden, ob du dein Wohnmobil an sie vermieten möchtest. Wenn deine Wohnmobilanzeige bei Goboony nicht auf English ist, wird sie für Besucher aus dem Ausland automatisch übersetzt. Der Kontakt mit dem Mieter wird wahrscheinlich auf Englisch stattfinden. Solltest du hierbei Hilfe benötigen, kontaktiere uns einfach unter support@goboony.com.

Wie es funktioniert

Wenn du eine Anzeige für dein Wohnmobil erstellen möchtest, klicke auf die Schaltfläche Wohnmobil vermieten rechts oben auf der Seite.

1. Vervollständige dein Profil. Bevor du eine Anzeige für dein Wohnmobil erstellen kannst, musst du ein vollständiges Profil haben. Nur so können Mieter ein wenig über dich herausfinden, bevor sie eine Buchungsanfrage stellen.

2. In 3 Schritten zu deiner Anzeige. Du kannst deine Anzeige in 3 einfachen Schritten erstellen. Schritt 1 erfragt die Merkmale des Wohnmobils und Regelungen bezüglich Versicherung, Pannenhilfe und Ersatzfahrzeug. Schritt 2 ist das Hochladen von Bildern deines Wohnmobils. In Schritt 3 gibst du deine Preisvorstellung und die Mindestdauer der Vermietung an. Indem du deine Anzeige schaltest stimmst du unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) zu.

3. Anzeige bearbeiten. In deinem Dashboard unter Meine Wohnmobile kannst du zusätzliche Informationen zu deinem Wohnmobil angeben oder deine Anzeige bearbeiten. Du kannst die Verfügbarkeit ändern, Reinigungsgebühren hinzufügen und andere Kündigunsbedingungen festlegen. Du musst deinen Kalender nur einmal aktualisieren, von dann an wird es automatisch geschehen.

4. Mieter können nun dein Wohnmobil buchen. Dein Wohnmobil ist nun in den Suchergebnissen zu finden und Mieter können eine Buchungsanfrage stellen. Wenn dies geschieht, benachrichtigen wir dich per E-Mail. Antworte bitte zügig (innerhalb von 24 Stunden). Mieter wissen schnelle Antworten zu schätzen und schreiben so auch bessere Rezensionen! Für weitere Fragen kontaktiere uns, oder melde dich direkt bei den Mietern.

5. Annehmen. Als Anbieter hast du 24 Stunden Zeit, um eine Buchungsanfrage zu beantworten. Du wirst per E-Mail benachrichtigt, wenn ein Reisender dein Wohnmobil buchen möchte. Nimmst du die Anfrage an, erhält der Reisende einen Zahlungsaufruf. Du erhältst eine E-Mail und die Nachricht erscheint in deinem persönlichen Menü auf der Internetseite von Goboony.

6. Zahlungsablauf nach Annahme. Der Mieter erhält einen Zahlungsaufruf, nachdem du seine Buchungsanfrage angenommen hast. Diese kann mit Kreditkarte bezahlt werden. Die Zahlung geht zunächst auf das Goboony-Konto, wo sie sicher verwahrt wird. 24 Stunden nach der Schlüsselübergabe wird das Geld auf dein Bankkonto überwiesen.

7. GoForm. Ungefähr eine Woche vor der Abreise erhältst du das GoForm. Dies ist ein Formular, in welchem du zusammen mit dem Mieter bestehende Schäden am Wohnmobil festhältst. Du erhältst außerdem die umfassenden Kontaktdaten des Mieters, damit beide Seiten einander erreichen können. Du kannst natürlich auch jederzeit über Goboony Kontakt aufnehmen.

8. Schlüsselübergabe. Zu Beginn der Reise übergibst du dem Reisenden die Schlüssel. Gemeinsam füllt ihr das GoForm aus: Den aktuellen Kilometerstand, bestehende Schäden und Abmachungen bezüglich der Rückgabe des Fahrzeugs.

9. Bezahlung. Wenn die Übergabe nach Plan abläuft, überweisen wir dir die Mietsumme 24 Stunden später auf dein Bankkonto.

Ja, es ist sehr gut möglich. Du kannst selber mit Mietern bei Goboony kommunizieren, kannst aber auch deinen jetzigen Anbieter bitten, sich um die Buchungsanfragen via Goboony zu kümmern.

Pfandsystem

Du alleine entscheidest, an wen du dein Wohnmobil vermietest. Gewöhnlich stellen Mieter sich in einer Nachricht vor, wenn sie eine Buchungsanfrage schicken. Eine Unterhaltung kann helfen, herauszufinden, ob ihr euch mögt und vertraut. Natürlich ist es trotzdem möglich, dass dein Wohnmobil beschädigt zurückgegeben wird. Aus diesem Grund bitten wir den Mieter, eine Pfandgebühr zu hinterlegen. Größere Schäden werden von der Versicherung abgedeckt. Goboony wird dir im Schadensfall natürlich zur Seite stehen, und dich bei allen nötigen Schritten unterstützen.

Tarife

Um den Tarif anzupassen, gehe zu Meine Wohnmobile und wähle das Wohnmobil aus. Klicke auf Tarife In der Menüleiste links. Hier kannst du den Standardtarif pro Woche und pro Tag angeben.

Du kannst auch einen angepassten Tarif für einen bestimmten Zeitraum angeben. Gehe zu Meine Wohnmobile und dann zu Tarif. Klicke auf Tarif hinzufügen, zu finden unter der Schaltfläche Saisontarife. Als nächstes kannst du Anfangsdatum, Enddatum, Wochen- und Tagestarif für diesen Zeitraum angeben.

Bezahlung

In den meisten Ländern der Nordhalbkugel beginnt die Hauptsaison für Wohnmobilreisen im April und dauert bis in den Oktober an, ist also ungefähr 25 Wochen lang. Gerade während der örtlichen Sommerferien ist die Nachfrage nach Wohnmobilen riesig. Der Verdienst pro Woche variiert zwischen 350€ und 1,000€. Im Jahr kannst du also bis zu 10.000€ (oder sogar mehr) verdienen, abhängig von Typ und Zustand deines Wohnmobiles und der Zeitspanne, in der du es vermietest.

Stelle sicher, dass du in deinem Konto deine Bankdaten angegeben hast.

Um Mieter und Vermieter zu schützen, zahlt Goboony die Mietsumme erst 24 Stunden nach der Schlüsselübergabe aus. Nachdem das Geld auf dein Konto ausgezahlt wurde, kann es noch einige Tage dauern, bis deine Bank die Überweisung bearbeitet hat.

Falls die Übergabe am Wochenende stattfindet, wird die Zahlung am nächsten Werktag bearbeitet.

Die Höhe deiner Bezahlung hängt von dem Tarif ab, den du in deiner Anzeige angegeben hast. Der Mieter entrichtet eine kleine Servicegebühr an Goboony, weshalb er einen anderen Preis, als den von dir angegebenen, sieht.

Änderungen & Kündigungen

In dem Fall, dass ein Mieter die Buchung kündigt, gelten die von dir ausgewählten Kündigungsbedingungen. Wenn du deine Wohnmobilanzeige erstellst, kannst du zwischen drei Möglichkeiten wählen: flexibel, moderat, streng.

Hinweis: Wenn der Mieter innerhalb von 72 Stunden, nachdem du die Anfrage angenommen hast, kündigt, gelten die Kündigungsbedingungen nicht.

Kalender & Verfügbarkeit

Um deine Tarife zu bearbeiten, navigiere zu Meine Wohnmobile und wähle das zu ändernde Fahrzeug aus. In dem Menü links, gehe zu Preise. Hier kannst du Standardtarife pro Tag und pro Woche festlegen. Du kannst außerdem angepasste Tarife für bestimmte Zeitsräume hinzufügen, indem du unterhalb von Saisontarife auf Tarife klickst. Gib die Eckdaten, Wochen- und Tagestarife für diese Zeitspanne ein. Du nutzt dein Wohnmobil selber oder es muss repariert werden? Um die Verfügbarkeit zu ändern wähle Verfügbarkeit in dem Menü links aus. Hier siehst du eine Übersicht deines Kalenders und kannst Zeitspannen sperren. Gesperrte Zeiten erscheinen im Kalender rot markiert.

Es ist durchaus möglich, dein Wohnmobil nur kurzfristig zu vermieten. Oft suchen Mieter ein Wohnmobil für das kommende Wochenende, also kannst du dich zum Beispiel auch erst am Montag entscheiden, dein Wohnmobil von Freitag bis Sonntag zu vermieten. Wenn dein Wohnmobil vermietet ist, und du verreisen möchtest, kannst du ein anderes Wohnmobil bei Goboony mieten und auf diese Weise andere Wohnmobile kennenlernen.

Nachrichten & Kommunikation

Der Buchungsstatus kann wie folgt lauten:

Informationsanfrage: Ein Mieter bittet um weitere Informationen.
Buchungsanfrage: Ein Mieter fragt eine Buchung für einen bestimmten Zeitraum an.
Angenommen: Der Vermieter hat eine Buchungsanfrage für einen bestimmten Zeitraum angenommen. Die Buchung ist erst bestätigt, nachdem die erste Zahlung getätigt wurde.
Abgelehnt: Der Vermieter hat die Buchungsanfrage abgelehnt.
Bestätigt: Die Buchung wurde bezahlt und ist somit bestätigt. Im Falle einer Kündigung gelten die Kündigungsbedingungen.
Gekündigt: Der Mieter oder Vermieter hat die Buchung gekündigt. Es gelten die Kündigungsbedingungen.

Es ist sehr wichtig, alle Buchungsanfragen zu beantworten. Du kannst einem Mieter aber auch mitteilen, dass das Wohnmobil in dem gewünschten Zeitraum nicht verfügbar ist.

Wir empfehlen, innerhalb von 24 Stunden zu antworten, da dies zu einer guten Antwortrate führt.

Sobald ein Mieter eine Buchungsanfrage stellt, erhältst du eine E-Mail. In dieser E-Mail befindet sich eine Schaltfläche, welche dich auf die Internetseite weiterleitet. Dort kannst du die Anfrage annehmen oder ablehnen. Wenn du direkt zu goboony.de gehst, klicke auf deinen Namen in der oberen rechten Ecke. Unter Meine Buchungen findest du die Buchungsanfrage.